Categories:

Die eigene Steuererklärung zu machen scheint für viele Menschen eine riesige Herausforderung zu sein. Heute möchte ich dir deshalb ein bisschen die Angst nehmen. Ich zeige dir warum du eine Steuererklärung machen solltest und wie du es ganz einfach selber schaffst. Stand heute hast du für 2019 noch gut 3 Monate Zeit. Lies diesen Artikel und mach die Erklärung am besten noch nächstes Wochenende. Es dauert wesentlich kürzer als du vielleicht denkst.

Was bringt die Steuererklärung?

Jeden Monat musst du Steuern zahlen. Entweder bist du selbstständig und zahlst Abschläge zur Einkommenssteuer oder du bist angestellt und deine Lohnsteuer wird vorab vom Arbeitgeber abgeführt. Auch die Kapitalertragssteuer zahlst du direkt bei Erhalt. Mit der Einkommenssteuer wird deine Steuerlast geglättet und korrigiert. So kannst zu hohe Steuerzahlungen bei Weihnachtsgeld oder rückläufigen Einnahmen zurückerhalten. Ebenso kannst du deine Kapitalertragssteuer zurückfordern, wenn du eigentlich noch etwas von deinem Freibetrag übrig hattest. Auch Aufwendungen, die dir nur entstanden sind, damit du dein Einkommen generieren kannst, kannst du von deinem zu versteuernden Einkommen abziehen.

Wer muss keine Steuererklärung machen?

Ein Angestellter, der Steuerklasse 1 hat und lediglich Einkünfte aus nichtselbstständiger Arbeit bezieht, muss keine Steuererklärung machen. Abgeben muss der Angestellte eine Erklärung, wenn er eine Lohnsteuerermäßigung beantragt hat, verheiratet ist, Kinder hat, mehrere Arbeitgeber hatte oder eine Abfindung erhalten hat.

Warum sollte ich eine Steuererklärung abgeben?

Gerade, wenn du keine Steuererklärung machen musst, dann solltest du unbedingt eine machen. Der Grund warum du keine Erklärung machen musst ist, dass der Fiskus vermutet, dass du als lediger Angestellter, der sonst keine Einkünfte erzielt hat, wahrscheinlich zu viel Steuern gezahlt hast. Diese Steuern solltest du dir zurückholen.

Durchschnittlich liegt die Steuererstattung in Deutschland laut Statistischem Bundesamt bei rund 1.000€, wobei die meisten zwischen 100€ und 1.000€ zurückerhalten haben. Gesell dich am besten zu diesen Leuten und mache auch eine Steuererklärung.

Frist zur Abgabe der Steuererklärung 2019

Steuererklärung machen
Nutze deine Steuererstattung zum Vermögensaufbau!

Die Abgabefrist für die Steuererklärung 2019 ist der 31.7.2020. Mein Tipp ist aber die Erklärung möglichst schnell zu machen. Bist du einer der ersten, die die Erklärung abgeben, dann erhältst du auch als erstes deinen Steuerbescheid. Bekommst du schneller deinen Steuerbescheid, dann erhältst du auch schneller dein Geld.

Möglichkeiten der Erstellung

Grundsätzlich gibt es zwei Möglichkeiten deine Steuererklärung zu machen. Du kannst sie zum einen selber machen oder du lässt sie vom Steuerberater erstellen. Während die Erstellung selbst kostenlos ist und nur Zeit kostet, kostet die Erstellung vom Steuerberater bares Geld. Gerade als Angestellter, der eine freiwillige Steuererklärung erstellt, der sollte die Erklärung aber selbst machen. Sie ist wirklich simpel und wird durch einige Hilfsmittel

Ausfüllhilfen bei der Steuererklärung

Mein absoluter Tipp ist eine Steuersoftware. Diese gibt es von verschiedenen Herstellern und machbar ist die Steuererklärung sicherlich mit allen. Ich nutze immer die WISO Steuersoftware. Hier werdet ihr wirklich gut in Interview-Form durch eure Steuererklärung geführt und euch werden auch Steuertipps gegeben, damit ihr alles Freibeträge ausnutzt und alles absetzt, was ihr absetzen könnt.

Wollt ihr jedoch persönlich mit jemandem darüber sprechen, dann könnt ihr auch zum lokalen Lohnsteuerhilfeverein. Dort wird euch von fachkundingen Angestellten bei der Steuererklärung geholfen und nach ein oder zwei Jahren sicherlich auch alleine die Erklärung bewältigen.

Fazit

Wichtig ist, dass du eigentlich nichts falsch machen kannst. In jedem Fall solltest du eine Steuererklärung machen, wenn du keine machen musst. Hier vermutet selbst das Finanzamt, dass du Steuern zurückerhältst. Und selbst wenn du keine Rechnungen gesammelt hast und nur deine Freibeträge abschöpfst, dann solltest du eigentlich schon etwas zurückbekommen. Das Geld, das du hier zurückbekommen kannst, kannst du anschließend schön investieren und profitierst so doppelt. Wie du den Vermögensaufbau gestalten kannst, habe ich dir bereits in einem anderen Post gezeigt.

In diesem Sinne, erlange finanzielle Freiheit durch finanzielle Bildung!

Bis bald!

Inhalte werden geladen

No responses yet

    Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.

    Archive
    Kategorien
    FinanzFeed

      Bekannt aus
      Weitere super Finanzblogs